Direkt zum Seiteninhalt
Menu > Soziale Aktivitäten

SOZIALE AKTIVITÄTEN


SAG NEIN ZU DROGEN
SAG JA ZUM LEBEN

Der Verein „Sag NEIN zu Drogen - sag JA zum Leben“ arbeitet hauptsächtlich, indem über die bekannten Fakten
der verheerenden Wirkungen von Drogen informiert wird. Im Bild eine Informationsveranstaltung in Luzern.

Es war die damalige First Lady der USA, Nancy Reagan, die an einer öffentlichen Veranstaltung in Hollywood forderte: „Ich kam heute hierher mit der dringenden Bitte an euch, nicht mehr länger passiv zu sein. Ich kam, um euch zu bitten, mir dabei zu helfen, den Drogenmissbrauch zu bekämpfen.“

Dies inspirierte den Schauspieler und Scientologen Jeff Pomerantz, die Kampagne „Hollywood says NO to Drugs“ zu lancieren. Die Kampagne wuchs schnell und fand den Weg auch zu den Schweizer Scientologen.

1990 wurde der Verein „Sag NEIN zu Drogen“ gegründet. Dessen Ziel ist eine Gesellschaft ohne Missbrauch von Drogen, Alkohol, Medikamenten oder Betäubungsmitteln.

Die grundlegendste Aktivität, um das zu erreichen, heisst Prävention. Nur wer die Fakten über die Drogen und die einzelnen Substanzen kennt, ist in der Lage, selbstbestimmt NEIN zu sagen.

Daher sind die Hauptaktivitäten der Vereins-Sektionen: Infostände über Drogen und Verteilaktionen von Broschüren. Damit stellen sie die von der Scientology Kirche gesponserten Broschüren über Drogen im Allgemeinen und über die 12 verschiedenen Substanzen zurVerfügung. In den letzten zehn Jahren wurden gesamtschweizerisch rund 1.3 Millionen Exemplare verteilt.

Von ehemaligen Drogenkonsumenten werden auch Vorträge und Workshops an Schulen durchgeführt. Die Kinder und Jugendlichen sind interessiert an den Informationen und beeindruckt von den Schilderungen eines Lebens unter Drogen – der Schritt zu einem NEIN ist so die logische Konsequenz.

Ein 100-minütiger Dokumentarfilm „Die Fakten über Drogen: Wirkliche Menschen, wirkliche Geschehnisse“ wurde an Bibliotheken, Schulen, Fahrschulen, Suchtberatungsstellen und Sozialvorsteher von Gemeinden versandt. Dieser Film ist wichtiger Bestandteil des - vom Verein offerierten - Pädagogen-Sets mit vollständigem Lehrplan zum Thema Drogen.

Punktuell führt der Verein weitere Aktivitäten wie Konzerte, Demos usw. durch.




Information hilft das Drogenproblem einzudämmen. Eine umfangreiche  Palette von Aufklärungsmaterialien mit exakten Beschreibungen der  Auswirkungen der verschiedenen Drogen kann beim Verein „Sag NEIN zu  Drogen - Sag JA zum Leben“ bezogen werden.


Das Programm „Fakten über Drogen“ ist die grösste, umfassendste nicht- staatliche Drogenpräventionskampagne dieser Art. Das von der Foundation for a Drug-Free World beaufsichtigte Programm wird von Lehrpersonen, in Schulberatungen, in Drogenaufklärungen und durch Polizeiangestellte rund um die Welt verwendet. Seine Botschaft eines Lebens ohne Drogen erreicht jährlich 100 Millionen Menschen. Über die Kontaktadresse unten können Sie diese Informationsmaterialien beziehen.


Kontakt
  
Verein „Sag NEIN zu Drogen ­ Sag JA zum Leben“
Auf Nällen 6
6206 Neuenkirch
Tel.: +41 (0)41 469 60 70
E­mail: info@vsnd.ch
    
Mehr Informationen zum Verein „Sag NEIN zu Drogen“ finden Sie auf www.vsnd.ch oder www.drugfreeworld.org



Zurück zum Seiteninhalt